BARF | Biologisch artgerechtes rohes Futter

Wir haben lange nach einer artgerechten Ernährung für unsere Hunde gesucht. Immer wieder hatten unsere beiden Rhodesian Ridgebacks Blähungen, Durchfall, Erbrechen, schlechten Geruch von Maul und Fell, entwickelten Zahnstein und zeigten Anzeichen von Unwohlsein. Diese Symptome gingen erst zurück, als wir schließlich begannen zu barfen. Was bedeutet das?

Nach oben ↑

Ganz einfach:

BARF steht für: Biologisch artgerechtes rohes Futter.

Seit über zehn Jahren füttern wir nun rohes, frisches Futter. Mittlerweile wird bereits die dritte Generation von Welpenbeinen an gebarft. Probieren Sie es auch. Ihr Hund wird es Ihnen danken.

Als zertifizierte Ernährungsberaterin nach Swanie Simon biete ich Ihnen den zusätzlichen Service einer ausgebildeten Ernährungsberaterin für Hunde an.

Nach oben ↑

Unser Sortiment

  • Frostware

    in 500 und 1000 g Portionen
    gewolft oder stückig

  • Gemüse und Obst-Flocken

    sowie regionales Frostgemüse

  • Kräuter und Öle

    von Pahema,
    DHN,
    Lunderland

  • Fleischdosen

    ( z.B. für den Urlaub) von Lunderland,
    Boos,
    Fleischeslust

  • Alle erforderlichen

    Nahrungsergänzungen

  • Mineralien

  • Spezielle

    Nahrungszusätze

    bei Gelenkproblemen

Nach oben ↑